Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern z.B. Google Analytics.) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und unser Angebot besser Ihren Interessen anzupassen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, mit Akzeptieren werden alle Cookies (auch Marketing Cookies) gesetzt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Einsatzsicherheit ist oberstes Gebot.

JAGUAR 980

Karsten Knoop Lohnunternehmen

Einsatzsicherheit ist oberstes Gebot.

JAGUAR 980

Karsten Knoop Lohnunternehmen

Kurz nachdem Karsten Knoop vor gut 20 Jahren den landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern übernommen hatte,...

...investierte er in den ersten selbstfahrenden Maishäcksler. Heute betreibt er ein Lohnunternehmen mit insgesamt fünf Häckselketten.

"Für Lohnunternehmer ist die Einsatzsicherheit der Häcksler ein wichtiges Kaufargument."

Karsten Knoop

Die Augen glänzen noch heute, wenn Karsten Knoop im niedersächsischen Celle von seinem ersten JAGUAR, einem sechsreihigen 840, spricht. „Den habe ich neun Jahre gefahren. Ich kannte jede Schraube,“ berichtet der Lohnunternehmer und ergänzt: „Wir sind immer mit hoher Einsatzsicherheit gefahren und mussten den Acker nie wegen Reparaturen verlassen. Das ist auch heute bei unseren neueren CLAAS Häckslern noch so.“

Inzwischen hat sich aus dem landwirtschaftlichen Betrieb ein Lohnunternehmen mit sechs festangestellten Mitarbeitern, 26 Aushilfen und vier Häckselketten entwickelt. Die fünfte Kette wurde zur Maissaison 2019 mit einem neuen JAGUAR 980 inkl. ORBIS 900 installiert. Im Sommer noch mit vier Häckselketten lag die Auslastung der Maschinen bei insgesamt 2.500 ha Gras, 350 ha Ganzpflanzensilage und 3.800 ha Mais pro Jahr.

Bei diesem Auftragsvolumen darf in der Saison keine Maschine ausfallen. „Einsatzsicherheit ist für mich deshalb ein ganz wichtiges Argument. Wir warten und reparieren die Häcksler überwiegend selbst. Natürlich haben sich die Maschinen in den vergangenen Jahren deutlich weiterentwickelt, doch das Häckselprinzip ist gleichgeblieben und ausgereift,“ betont Knoop. Tritt in der Saison tatsächlich mal ein Problem auf, kann Knoop seinen Mitarbeitern meist schon am Telefon einen Tipp zur Reparatur geben, da er die Maschinen bis ins letzte Detail kennt.

Mit einem neuen JAGUAR 980 inkl. ORBIS 900 hat Karsten Knoop zur Maissaison 2019 die fünfte Kette auf seinem Betrieb installiert.

Und wenn er keinen Rat weiß, kann er sich auf seine CLAAS Werkstatt Eggers Landmaschinen in Suhlendorf hundertprozentig verlassen. „Die Zusammenarbeit mit CLAAS und der Werkstatt funktioniert hervorragend und ich weiß, dass ich mich auf ihre Aus- und Zusagen verlassen kann,“ erklärt der Lohnunternehmer. Verlässlichkeit, Offenheit und Ehrlichkeit sind auch die Tugenden, die er selbst seinen Kunden entgegenbringt und als Grundstein für seinen betrieblichen Erfolg sieht. „Außerdem ziehen meine Mitarbeiter und ich an einem Strang. Das freut mich sehr und macht unser Betriebswachstum erst möglich,“ ergänzt Knoop.

„Leider sitze ich nicht mehr allzu oft selber auf dem Häcksler, doch ich und auch meine Mitarbeiter fühlen sich auf den Häckslern wohl. Die Bedienung ist intuitiv, der Fahrkomfort steigt mit jeder neuen Baureihe,“ merkt Knoop begeistert an. An den neuen CMOTION Fahrhebel mussten sich die Fahrer anfangs allerdings erst gewöhnen, doch schon nach kurzer Zeit hat das Bediensystem alle überzeugt. Auch die Kabine hat sich in Bezug auf Licht, Ausstattung und Lärmreduzierung deutlich weiterentwickelt. Von der Baureihe 497 zur 498 hebt Knoop vor allem die verbesserte Zugänglichkeit zum Lager- oder Crackertausch sowie die Wartungsfreundlichkeit der Maschine hervor. Als Sonderausstattung verfügt der neueste Häcksler über das AUTO FILL System. „Davon erhoffen wir uns eine echte Arbeitserleichterung,“ betont Knoop.

Zum Test stand in der Maisernte 2019 auch das neue ORBIS 750. „Das neue Gebiss ist kürzer und der flachere Winkel bringt eine noch bessere Bodenanpassung. Wir haben steinige Böden und auch viele Fuchsbauten. Da bringt eine optimale Bodenanpassung echte Vorteile mit sich,“ resümiert der Lohnunternehmer.

Technik im Detail:

Auch im Hinblick auf Wartungsfreundlichkeit hat CLAAS den JAGUAR konsequent weiterentwickelt. So spart man z.B. durch das schnelle Aufschwenken des Einzugsaggregates und den direkten Zugang zur Messertrommel richtig Zeit. Neben dem Schwenken der Seitenklappe und direkter Ausbaumöglichkeit des CORN CRACKER lässt sich z.B. auch das komplette Beschleunigeraggregat einfach seitlich aus der Maschine ausbauen.

Bei der Baureihe 498 begeistert Häckslerfahrer Henning Knoop die verbesserte Zugänglichkeit zu den Gutflussaggregaten. 

Unternehmen: 

Karsten Knoop Lohnunternehmen

Standort: 29229 Celle

Niedersachsen


Betriebsinformationen:

6 feste Mitarbeiter

26 Aushilfen

komplette Ketten für Mais- und Grasernte, 

Mähdrusch,

Ganzpflanzen-Ernte,

Aussaat Mais und Zuckerrüben


Modelle:

2x JAGUAR 950 (Typ 494 und 498)

2x JAGUAR 960 (Typ 497 und 494)

JAGUAR 980 (Typ 498)