Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern z.B. Google Analytics.) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und unser Angebot besser Ihren Interessen anzupassen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, mit Akzeptieren werden alle Cookies (auch Marketing Cookies) gesetzt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

AXION 960-920

Bereit. Der neue AXION 900.

Bereit für Ihre ganz großen Aufgaben: Schon in der Ausstattungsvariante CIS+ mit Farbdisplay bietet der neue AXION 900 einfach mehr und in der CEBIS Ausstattung mit Touchdisplay bekommen Sie einfach alles.

AXION 960-920

Bereit. Der neue AXION 900.

Bereit für Ihre ganz großen Aufgaben: Schon in der Ausstattungsvariante CIS+ mit Farbdisplay bietet der neue AXION 900 einfach mehr und in der CEBIS Ausstattung mit Touchdisplay bekommen Sie einfach alles.

Mehr Leistung und Drehmoment – niedrigere Drehzahl und weniger Verbrauch.

Pure Leistung.

Der AXION 900 wurde für Transportarbeiten genauso wie für Feldarbeiten entwickelt. Dabei verfügt er im gesamten Aufgabenspektrum über die volle Motorleistung – ohne Boost. Selbst schwere Bodenbearbeitung bei niedrigen Geschwindigkeiten stellt somit kein Problem dar. Dank CMATIC Motor-Getriebe- Management verfügt der AXION 900 über ein Niedrigdrehzahlkonzept. Mehr Leistung bei niedrigerer Drehzahl und automatische Motordrehzahlanpassung senken die Betriebskosten.
Unter der einteiligen Motorhaube verrichtet ein 6-Zylinder-FPT Cursor-9-Motor mit 8,7 l Hubraum seine Arbeit. Er erfüllt die Anforderungen der Abgasstufe Stage IV (Tier 4) und ist mit modernster Common-Rail-4-Ventil-Technologie, Ladeluftkühlung und einem Turbolader mit variabler Verstellgeometrie (VGT) ausgestattet.

  • NEU: Variabler Turbolader.

    Der VGT-Turbolader sorgt bei jeder Motordrehzahl für den optimalen Ladedruck. Durch die last- und drehzahlabhängige Anpassung stehen auch schon beim Standgas 70% des maximalen Drehmoments zur Verfügung. Die optimierte Verbrennung sorgt so für einen niedrigen Kraftstoffverbrauch und beste Leistung.

  • NEU: Niedrigdrehzahlkonzept.

    Höhere Leistung bei gleichzeitig weniger Verbrauch – mit diesem Ziel haben die CLAAS Ingenieure das innovative Niedrigdrehzahlkonzept der CMATIC Traktoren weiterentwickelt. Höherer Komfort und längere Einsatzzeit mit einer Tankfüllung zählen zu den weiteren Vorteilen:

    • Konstantleistungsbereich von 1.700 bis 1.900 U/min
    • Konstantdrehmomentbereich von 1.300 bis 1.500 U/min
    • 95% der max. Leistung bei der 1.000 ECO Heckzapfwelle verfügbar
    • Reduzierte Motordrehzahl bei Transporten mit 40 oder 50 km/h (1.300 oder 1.600 U/min)
    • Zwei Leerlaufdrehzahlen (650 und 800 U/min) mit automatischer Anpassung reduzieren den Kraftstoffverbrauch bei Stillstand um bis zu 2 l/h

    AXION 960-920

    Drehmoment (Nm)Maximalleistung (PS) ECE R 120
    9601860445
    9501820410
    9401770385
    9301695355
    9201600325

Saubere Sache.

SCR – Sauberkeit durch Harnstoff.

SCR steht für selektive katalytische Reduktion. Hierbei werden Stickoxide in Wasser und reinen Stickstoff umgewandelt. Dies geschieht mit Hilfe einer synthetischen, wässrigen Harnstofflösung (AdBlue®1), die in einem Zusatztank mitgeführt wird. Durch die Abgasnachbehandlung kann der Verbrennungsprozess im Motor optimal ablaufen.

Integriertes SCR-System.

Bei der Konstruktion der AXION 900 Baureihe wurden die nötigen Komponenten der Abgasnachbehandlung von vornherein berücksichtigt. Der Dieseloxidationskatalysator (DOC) befindet sich unter der Motorhaube direkt hinter dem Turbolader, da er hohe Abgastemperaturen für eine optimale Reaktion benötigt. Der SCR-Katalysator ist in die Abgasanlage integriert und an der rechten Maschinenseite direkt hinter dem A-Holm der Kabine platziert. Das Sichtfeld des Fahrers und die Zugänglichkeit der Maschine bleiben voll erhalten.

CLAAS CMATIC. Stufenlos fahren.

AXION 960-920

Effizient und komfortabel.

CMATIC steht für stufenlose Getriebetechnik bei den CLAAS Traktoren. Bei der AXION 900 Baureihe wird sie mit dem   ZF-Terramatic-Getriebe umgesetzt. Bei dem leistungsverzweigten Stufenlosgetriebe werden die vier mechanischen Fahrbereicheautomatisch durch Lamellenkupplungen geschaltet.Ein manueller Gruppenwechsel ist nicht erforderlich.

Der hohe mechanische Anteil bei der Kraftübertragung sorgt in jedem Geschwindigkeitsbereich für einen ausgezeichneten Wirkungsgrad bei gleichzeitig niedrigem Kraftstoffverbrauch.

  • Echtes Potenzial nutzen.
    AXION 960-920

    Der AXION 900 spielt mit 1.600 U/min bei 50 km/h Endgeschwindigkeit und 1.300 U/min bei 40 km/h auch im Transporteinsatz seine Stärken aus. Drückt der Fahrer das Gaspedal nicht, befindet sich das Getriebe im aktiven Stillstand und der Traktor hält sicher seine Position. So kann an steilen Feldeinfahrten oder Straßenkreuzungen bequem und sicher mit voller Ausladung angefahren werden.

  • Überlegene Getriebesteuerung.

    Kraftvolle Beschleunigung, sanfte Verzögerung und schnelle Reaktion auf Laständerungen: Das CMATIC Motor-Getriebe-Management zeigt seinen Reifegrad unter allen Bedingungen und bei jedem Einsatz. Bleiben Sie während der Arbeit entspannt und konzentriert für Wichtigeres – CMATIC regelt den Rest für Sie.

CMATIC. Optimal eingestellt.

Einfache und übersichtliche Bedienung.

Das CMATIC Getriebe verfügt über drei Bedienarten: Fahrpedal, Fahrhebel und manueller Modus.
In den beiden ersten Modi kann die Fahrgeschwindigkeit wahlweise über das Fahrpedal oder den Fahrhebel gesteuert werden. Motordrehzahl und Übersetzung des Getriebes werden automatisch geregelt – für optimalen Wirkungsgrad und optimierten Verbrauch. Im manuellen Modus bestimmt der Fahrer die Motordrehzahl und die Getriebeübersetzung. Die automatische Regelung von Motor und Getriebe ist nicht aktiv.

  • NEU: Motordrückung auf Knopfdruck.

    Einstellung der Motordrückung für „Eco“ und „Power“, sowie den Motordrehzahlspeicher

    Über den Wert der Motordrückung kann die Motordrehzahl unter Volllast schnell und einfach geregelt werden. Im CEBIS oder CIS Terminal ist deutlich zu erkennen, bei welcher Motordrehzahl das Getriebe die Geschwindigkeit reduziert.

    Bei aktiviertem Motordrehzahlspeicher, wie z.B. bei Zapfwellenarbeiten, kann vorgegeben werden, bei welcher Differenz zu der gespeicherten Motordrehzahl die Getriebeübersetzung reduziert wird.

    Für die Motordrückung im Fahrpedal- und Fahrhebelmodus sind zwei Motordrückungswerte hinterlegbar, die per Schnellzugriff über die F-Tasten abgerufen werden können. Mit diesen „Eco“ und „Power“ genannten Werten kann die Drückung schnell an den Einsatz angepasst werden, z.B. beim Wechsel von der Straße zum Feld. Die Motordrückung in den Motordrehzahlspeichern wird separat festgelegt.

CMATIC. Arbeiten ohne Stillstand.

Fahrbereiche nach Maß.

Das CMATIC Getriebe erlaubt in beiden Fahrtrichtungen drei frei einstellbare Geschwindigkeitsbereiche. Der jeweils aktive Fahrbereich wird im CEBIS oder CIS angezeigt und kann während der Fahrt über zwei Tasten gewechselt werden. Je geringer der eingestellte Maximalwert des Fahrbereichs, desto präziser kann die Geschwindigkeit dosiert werden.

Für alle Fahrbereiche kann ein Tempomatwert gespeichert werden, wobei sich die Geschwindigkeit während der Fahrt über den Knopf auf dem Fahrhebel speichern lässt. Die Tempomatwerte können wahlweise auch im CEBIS oder CIS Terminal voreingestellt werden.

Mit CMATIC hat jeder Fahrer die Möglichkeit, je nach Anwendung sein eigenes Profil zu erstellen. Mit der attraktiven CMATIC Getriebetechnologie sind Sie in der Lage, die volle Leistung Ihres AXION wirtschaftlich und produktiv einzusetzen – und das bei optimalem Bedienkomfort.

Stabil und wendig. Zugkraft satt.

Echt stabil. Das macht einen 400-PS-Traktor aus.

CLAAS hat dank seiner Erfahrung in den Bereichen Standardtraktoren und XERION Großtraktoren bis über 500 PS eine völlig neuartige Lösung für den AXION 900 entwickelt – für Dauereinsätze unter schwersten Bedingungen. Der Motor ist in ein solides Rahmenbauteil mit integrierter Motorölwanne eingelassen, das die gesamten Kräfte des Frontkrafthebers und des Vorderachsträgers ideal aufnimmt.

Das bedeutet im Einsatz:

  • Hohe Stabilität auch beim Einsatz von schweren Frontanbaugeräten
  • Großer Einschlagwinkel der Vorderachse für maximale Wendigkeit
  • Optimale Zugänglichkeit des gesamten Motorraums und aller Wartungspunkte
  • Sichere Führung aller Leitungen im Rahmenbauteil

Langer Radstand – kompakte Bauweise.

Um mehr als 400 PS auf den Boden bringen zu können, muss das Konzept stimmen. Der AXION 900 schafft genau das. Er hat einen Radstand von 3,15 m, bleibt dank der durchdachten Bauweise aber auch auf dem Feld wendig und auf der Straße übersichtlich. Und die Zuglänge liegt mit entsprechendem Anbaugerät natürlich im gesetzlich zulässigen Rahmen. Da der lange Radstand und die optimale Gewichtsverteilung die Zugkraft des Traktors auf den Boden bringen, kann bei vielen Arbeiten – vor allem bei Transportarbeiten – auf zusätzlichen Frontballast verzichtet werden. Das spart Kraftstoff und reduziert den Reifenverschleiß auf der Straße.

Zugkraft satt.

Völlig ausgewogen.

Mit den zahlreichen Ballastierungsmöglichkeiten für die Vorder- und die Hinterachse lässt sich der AXION optimal an jede Anwendung anpassen. Nur so kann das volle Leistungspotenzial – ohne unnötige Verluste – genutzt werden. Sind schwere Arbeiten bei niedriger Geschwindigkeit zu erledigen, kann der AXION einfach aufballastiert werden. Nicht mehr benötigtes Gewicht ist ebenso schnell wieder ablegbar.

Radgewichte pro Rad Hinterachse in kg

38"-Felge42"-Felge
100400
367667
634856

Auf großen Sohlen unterwegs.

Alle AXION 900 Modelle können mit einer Hinterradbereifung von bis zu 2,15 m Durchmesser ausgestattet werden. Für die Vorderachse sind Reifen bis 1,70 m Durchmesser vorgesehen. Die zahlreichen Bereifungsmöglichkeiten machen den AXION 900 für jeden Einsatz bereit. Bei der maximalen Bereifung 900/60 R 42 bleibt der Traktor innerhalb von 3 m Außenbreite flexibel auf der Straße und bodenschonend auf dem Acker. Zusätzlich kann der AXION 900 mit Zwillingsbereifung ausgerüstet werden.1

1 Die Zwillingsbereifung ist nicht in allen Ländern verfügbar. Bitte beachten Sie die Preisliste Ihres Vertriebspartners.

Kraftvoll und sparsam auf Knopfdruck.

AXION 960-920

Immer die richtige Drehzahl.

Für den AXION 900 stehen drei verschiedene Zapfwellenausrüstungen zur Verfügung:

  • 1.000 U/min
  • 540 ECO / 1.000 U/min
  • 1.000 / 1.000 ECO U/min

Die Vorwahl der Zapfwellengeschwindigkeit kann einfach per Knopfdruck erfolgen. Mit einem weiteren Schalter wird die Zapfwelle eingeschaltet.

Die automatische Zapfwellenschaltung lässt sich nach einer   bestimmten Heckkraftheberhöhe stufenlos einstellen. Zum Abspeichern der Höhe genügt es, den Heckkraftheber in die gewünschte Position zu fahren und lange auf den Knopf für die automatische Zapfwelle zu drücken. Der integrierte Freilauf der Heckzapfwelle erleichtert das Kuppeln von Anbaugeräten.

Aus dem Stand.

Der AXION 900 überträgt seine volle Leistung aus dem Stillstandund auch bei niedrigen Fahrgeschwindigkeiten. Im ECO-Modus können trotz abgesenkter Drehzahl bis zu 95% der maximalen Motorleistung (z.B. 351 PS und 1.583 Nm beim AXION 930) an den Zapfwellenstrang übertragen werden. So lassen sich auch schwere Anbaugeräte mit reduzierter Motordrehzahl betreiben.

Drehzahlen:

  • 1.000 ECO U/min bei 1.600 Motorumdrehungen pro Minute
  • 540 ECO U/min bei 1.450 Motorumdrehungen pro Minute

Kraftvolle Hydraulik. Einfach kuppeln.

Drucklos und sauber kuppeln.

Alle Hydraulikkuppler im Heck der AXION Modelle sind mit Entlastungshebeln versehen. So kann auch unter Druck an und abgekuppelt werden.

Die farbige Kennzeichnung von Ein- und Auslassseite erleichtert den fehlerfreien Anbau der Arbeitsgeräte. Leckölleitungen sammeln das Öl aus den Kupplern beim An- und Abbau von Steckern.

  • NEU: Hydraulik, die passt.
    • Load-Sensing-Hydraulikanlage für alle AXION 900 Modelle mit 150 oder 220 l/min Leistung
    • Mit CIS+ Ausstattung: Bedienung von bis zu sechs elektronischen Steuergeräten auf der Armlehne – davon können vier mit ELECTROPILOT bedient werden
    • Mit CEBIS Ausstattung: Bedienung von bis zu acht elektronischen Steuergeräten auf der Armlehne – davon können vier mit dem ELECTROPILOT bedient werden. Dank der freien Belegung und Priorisierung der Steuergeräte kann jeder Fahrer je nach Einsatz und persönlichen Wünschen die Bedienung über das CEBIS anpassen. So liegen die öfter genutzten hydraulischen Funktionen nebeneinander und ermöglichen flüssiges Arbeiten.
    • Mit CEBIS und CIS+ Ausstattung: Die Bedienung von Steuergeräten kann auf die F-Tasten von CMOTION, Multifunktionsarmlehne oder ELECTROPILOT gelegt werden, um die Bedienung bei kombinierten Arbeitsvorgängen zu erleichtern
    AusstattungCIS+CEBIS
    Max. Anzahl elektron. Steuergeräte vorne22
    Max. Anzahl elektron. Steuergeräte hinten46
    Bedienung über Wippe in der Armlehne24
    Bedienung über ELECTROPILOT44
    Steuergerätepriorisierung
    Freie Steuergerätebelegung

    □ Verfügbar – Nicht verfügbar

Lässt kein Anbaugerät stehen. Der Heckkraftheber.

Der Heckkraftheber.

Bei einer maximalen Hubkraft von 11 t bei allen AXION 900 Modellen bleibt kein Anbaugerät stehen. Die Ausrüstung des Heckkrafthebers kann je nach Anforderung zusammengestellt werden:

  • Unterlenker in Kat. 3 oder Kat. 4
  • Oberlenker mechanisch oder hydraulisch in Kat. 3 oder Kat. 4
  • Manuelle oder automatische Stabilisatoren für beide Unterlenker
  • Schlupfregelung über Radargeschwindigkeit
  • Auf beiden Kotflügeln externe Bedienelemente für Heckkraftheber, Zapfwelle und ein elektronisches Steuergerät
  • Praktische Halter für Kugeln am Heck
  • NEU: Anhängung nach Maß.

    Der Anhängebock des AXION 900 erfüllt die ISO-500-Norm. So können auch Zugeinrichtungen von anderen Maschinen mit derselben Norm verwendet werden. Zahlreiche Anhängungsmöglichkeiten stehen ab Werk zur Verfügung:

    • Hitchhakenkupplung

    Im Anhängeschlitten:

    • Automatikzugmaul, 38 mm
    • K80-Zugkugel
    • CUNA-Kupplung

    Als Zugpendel:

    • Mit Kat. 3 oder Kat. 4
    • Mit Piton-Fix-Kupplung
    • Mit K80-Zugkugel und Zwangslenkung

    Durch unterschiedliche Bohrungen in den Zugpendelvarianten kann der Abstand zwischen Zapfwellenstummel und Anhängepunkt verändert werden. Dies führt zu mehr Flexibilität im Einsatz und besserer Wendigkeit.

Externe Bedienelemente für den Heckkraftheber, die Zapfwelle und ein wählbares Steuergerät

Die Zugpendelvarianten bieten mehrere Positionen. Die ausgezogene Position ermöglicht eine bessere Wendigkeit.

Eine Hitchhakenkupplung ist alternativ zum ISO-500-konformen Anhängebock erhältlich.

Mehr Vielseitigkeit. Mehr Einsätze.

Frontkraftheber.

Alle AXION 900 Modelle können ab Werk mit zwei verschiedenen Frontkrafthebern ausgestattet werden:

  • 5,0 t für Anbaugeräte und Ballastierung
  • 6,5 t für besonders schwere Anbaugeräte

Schnelle und einfache Wartung.

Gute Zugänglichkeit spart Zeit und Geld.

Gerade die täglichen Wartungsarbeiten sollten so einfach wie möglich sein. Denn die Erfahrung zeigt: Alles, was kompliziert
und unbequem ist, wird ungern erledigt.

  • Die große, einteilige Motorhaube bietet mit einem Knopfdruck Zugang zu allen Wartungspunkten am Motor
  • Motorölstandskontrolle und Nachfüllen bei geschlossener Haube möglich, an der rechten Seite des Traktors
  • Alle täglich erforderlichen Wartungen sind komplett ohne Werkzeug möglich
  • Schnell einsehbar befindet sich der Kraftstoffvorfilter am linken Aufstieg zur Kabine
  • Im linken Aufstieg angeordnetes großes Schubfach, das Raum für eine normale Werkzeugkiste bietet
  • Externe Batteriepole, z.B. für die mobile Betankung auf dem Feld

Durch die langen Ölwechselintervalle (Motor 600 h, Getriebe und Hydraulik 1.200 h) lassen sich Zeit und Kosten sparen. So geht weniger wertvolle Einsatzzeit in der Saison verloren und die Maschine ist da, wo sie hingehört: bei der Arbeit.

Externe Batteriepole sind direkt an der linken Einstiegsseite erreichbar.

Frische Luft für volle Leistung.

Die Kühlerpakete werden von einem stabilen Rahmen getragen und Gasdruckdämpfer öffnen die Kühlerflächen in zwei Positionen zur vollständigen Reinigung. So kann bei Bedarf eine Reinigung sicher und praktisch vorgenommen werden.

Der Luftfilter ist gut erreichbar im kühlen Bereich vor den Kühlerflächen angeordnet und kann so barrierefrei entnommen werden. Durch eine Grobschmutzabsaugung im Filtergehäuse wird das Reinigungsintervall zusätzlich verlängert.