Wenn Sie „Akzeptieren“ setzen wir technisch nicht erforderliche Cookies (auch von Drittanbietern), um Ihnen ein nutzerfreundliches Online-Angebot anzubieten sowie unseren Service zu verbessern und noch besser Ihren Interessen anzupassen. Ihre Einwilligung dazu können Sie jederzeit hier widerrufen. Technisch erforderliche Cookies setzen wir auch dann, wenn Sie nicht „Akzeptieren“.

Um Ihr Userverhalten zu tracken setzt CLAAS auch „Google Analytics“ ein. Google verarbeitet Ihre Nutzungsdaten, um CLAAS anonyme Statistiken über das Userverhalten bereitzustellen. Google verwendet Ihre Daten auch zu beliebigen eigenen Zwecken (z. B. Profilbildung) und führt Ihre Daten mit Daten aus anderen Quellen zusammen. Google speichert Ihre Daten ggf. außerhalb der Europäischen Union, z. B. in den USA durch Google LLC. Sowohl Google als auch staatliche Behörden haben Zugriff auf die Daten. 

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Akzeptieren

TERRA TRAC Raupenlaufwerk

Konsequent weiterentwickelt.

Die Landwirtschaft verändert sich. Um den steigenden Anforderungen der Landwirte und Lohnunternehmer im Hinblick auf Flächenleistung, Flexibilität und geringeren Bodendruck gerecht zu werden, entwickelt CLAAS die TERRA TRAC Technologie konsequent weiter.

TERRA TRAC Raupenlaufwerk

Konsequent weiterentwickelt.

Die Landwirtschaft verändert sich. Um den steigenden Anforderungen der Landwirte und Lohnunternehmer im Hinblick auf Flächenleistung, Flexibilität und geringeren Bodendruck gerecht zu werden, entwickelt CLAAS die TERRA TRAC Technologie konsequent weiter.

Drei Jahrzehnte CLAAS Raupentechnologie.

Herausforderungen und Meilensteine in der Entwicklung.

Die ersten Schritte im Bereich der Raupentechnologie wurden bei CLAAS bereits in den 1950er Jahren gegangen. Damals noch mit Gleiskettenraupen. Sie waren die einzige Möglichkeit, auf schwierigen, schlammigen Böden zu ernten. Der für die Landwirtschaft entscheidende Schritt gelang 1987, als CLAAS die aufkommende Gummiraupentechnologie für die Landtechnik verfügbar machte.

Seit mehr als drei Jahrzehnten stellen sich die CLAAS Ingenieure der Herausforderung, Bodenschonung, hohe Leistung und gesetzliche Rahmenbedingungen in Einklang zu bringen. Machen Sie eine Zeitreise in die Vergangenheit und gewinnen Sie einen Überblick über die Herausforderungen und entscheidenden Entwicklungsschritte von damals bis heute.

1987.

Der erste serienmäßig hergestellte Mähdrescher auf Gummivollraupen wird auf der Farm Progress Show in den USA öffentlich vorgestellt.

1994.

CLAAS startet TERRA TRAC Versuche an einem MEGA Mähdrescher. Die Laufräder sind luftbereift.

1997.

Die erste Serie des TERRA TRAC Laufwerks an einem LEXION 450. Damals noch mit starrer Anbindung an die Achse. Die Laufräder sind aus Stahl mit aufgeschraubten Gummielementen, um den hohen Reibbelastungen standhalten zu können.

1997.

Für den US-amerikanischen Markt werden die Mähdrescher mit vulkanisierten Laufrädern sowie einem verbesserten Laufband ausgestattet, wodurch die Haltbarkeit nochmals erhöht wird.

2004.

Das Laufwerk ist nun über Gummipakete an der Achse gefedert. Das führt zu einer deutlich geringeren Stoßbelastung der Maschine und einem hohen Fahrkomfort.

2006.

Das TERRA TRAC Raupenlaufwerk profitiert nun von einer deutlichen Strukturverstärkung durch einen einteiligen, gegossenen Rahmen, um so den höheren Maschinengewichten gerecht zu werden.

2011.

Die neue hydropneumatische Federung ermöglicht einen hohen Fahrkomfort auf dem Feld und auf der Straße. Dieses Laufwerk wird bis heute verbaut.

Als nächster logischer Schritt werden nun auch der JAGUAR und der AXION mit dem speziell an die Kundenanforderungen angepassten TERRA TRAC Laufwerk ausgestattet.