CORIO mit STUBBLE CRACKER.

Die größten Schäden in den Maisbeständen gehen auf das Konto des Maiszünslers. Seine Larven fressen sich von oben nach unten durch den Stängel. Die Pflanzen knicken ab, die Larven überwintern in der Stoppel. Der neue STUBBLE CRACKER von CLAAS sorgt dafür, dass Sie dieses Winterquartier bereits während der Ernte dauerhaft mechanisch zerstören.  

corio-stage-banner

CORIO mit STUBBLE CRACKER.

Die größten Schäden in den Maisbeständen gehen auf das Konto des Maiszünslers. Seine Larven fressen sich von oben nach unten durch den Stängel. Die Pflanzen knicken ab, die Larven überwintern in der Stoppel. Der neue STUBBLE CRACKER von CLAAS sorgt dafür, dass Sie dieses Winterquartier bereits während der Ernte dauerhaft mechanisch zerstören.  

CORIO.

NEU
Vorsatzgeräte

STUBBLE CRACKER.

Perfekte Feldhygiene.

Im Vergleich zur nachträglichen Stoppelbearbeitung mit dem Schlegelmulcher erwischt der STUBBLE CRACKER alle Stoppeln vor der Überfahrt. Er zerfasert sie so effektiv, dass dem Maiszünsler der Lebensraum für die Wintermonate genommen wird. Das minimiert den Befall im Folgejahr. Die aufbereiteten Stoppeln verrotten schneller, lassen sich besser einarbeiten und senken das Risiko einer Infektion mit Fusarium im nachfolgenden Winterweizen.  

Vorsatzgeräte

50% weniger Arbeit.

Mit dem STUBBLE CRACKER erledigen Sie die Stoppelbearbeitung in einem Arbeitsgang. Die zweite Überfahrt mit Traktor und Mulcher entfällt. Dadurch sind enorme Einsparungen möglich. Sie brauchen bis zu 30% weniger Kraftstoff und bis zu 50% weniger Arbeitszeit. Das haben Messungen im Rahmen einer Studienarbeit der University of Applied Sciences Weihenstephan-Triesdorf (2021) ergeben.  

Vorsatzgeräte

Wirkungsvolle Aufbereitung.

Im STUBBLE CRACKER arbeitet pro Reihe ein rotierender Teller, der mit zwei stumpfen Werkzeugen bestückt ist. Diese zerschlagen die Stoppeln und sorgen für den hohen Aufbereitungsgrad, da die Stoppeln aufplatzen und zerspleißen, anstatt nur ebenerdig abgetrennt zu werden.  

Präzise Bodenanpassung.

Dank der 3-Punkt-Aufhängung arbeiten Sie in allen acht Reihen immer parallel zum Boden – selbst bei unebenen Bedingungen oder unterschiedlichen Vorsatzhöhen. Durch den definierten Abstand der rotierenden Teller zum Boden sind die Werkzeuge vor Bodenkontakt und erhöhtem Verschleiß geschützt.  

Vorsatzgeräte
Vorsatzgeräte

Die Highlights auf einen Blick:

  • 17° Arbeitswinkel, um Kolbenverlusten vorzubeugen
  • Geradlinige (CORIO) und konische Pflückwalzen (CORIO CONSPEED)
  • Neuer, robuster Antriebsstrang in allen CORIO Modellen
  • Neue Haubenform für schonendere Pflanzenführung
  • Einzigartiges Klappsystem, um Hauben in Transportstellung zu bringen
  • Einfaches Wechseln und Spannen der Einzugskette
  • In Hauben integrierte Verschleißteile zum Austauschen
  • CORIO CONSPEED Maispflücker als 12-, 8- und 6-Reiher
  • CORIO Maispflücker als 8-, 6-. 5- und 4-Reiher
  • Reihenweiten von 90, 80, 75 und 70 cm
  • Einsatz.

    Die CORIO CONSPEED und CORIO Baureihen sind die passenden Maispflücker für die Ernte von Körnermais oder Corn-Cob- Mix. Egal ob ertragreiche Bestände oder sehr trockene Maisstängel, die CORIO CONSPEED und CORIO Maispflücker sorgen vom LEXION bis zum AVERO für einen sauberen Pflückprozess.

    Durch den neuen Klappmechanismus der Haubenspitzen können die CORIO und CORIO CONSPEED Modelle für den Straßentransport um fast 80 cm verkürzt werden. Das sorgt für eine sicheren Straßentransport auch an unübersichtlichen Einmündungen oder Feldausfahrten.

  • Funktionsprinzip.

    Die Hauben sorgen für eine gleichmäßige und zugleich sanfte Zuführung der Maispflanzenstängel zu den Pflückwalzenkörpern. Die Stängel werden von den Pflückwalzen erfasst und nach unten gezogen. Pflückplatten sorgen parallel für das saubere Trennen der Maiskolben von den Stängeln.

    Horizontalhäcksler zerkleinern die heruntergezogenen Maisstängel mit konstanter Geschwindigkeit. Durch die Einzugsschnecke werden dann die Maiskolben zum Einzugskanal befördert.

    Das Kernelement der CORIO CONSPEED und CORIO Maispflücker sind die Pflückwalzenkörper, welche gleichzeitig auch den Hauptunterschied zwischen den beiden Modellen ausmachen.

    • CORIO CONSPEED: konisch geformter Pflückwalzenkörper
    • CORIO: gerade geformter Pflückwalzenkörper
  • Technik.
    Vorsatzgeräte
    • Effizienter, leichtläufiger Antrieb für alle CORIO CONSPEED und CORIO Modelle
    • Einfache und schnelle Drehzahlanpassung durch Änderung der Zahnrad-Kombination
    • Schneckenförmige Einläufe am Pflückwalzenkörper verbessern den Stängeleinzug
    • Mechanisch oder hydraulisch einstellbare Pflückplatten ermöglich das saubere Trennen der Kolben
    • Jedes Pflückgetriebe ist separat gegen Überlast und Fremdkörper gesichert
    • Pflückwalzen- und Messerantriebe sind in das robuste Getriebegehäuse integriert
    • Klappbar oder starr erhältlich
    • AUTO PILOT und AUTO CONTOUR optional für alle Modelle verfügbar
    • Horizontalhäcksler erfasst Pflanzen auf der kompletten Länge des Pflückspaltes
Vorsatzgeräte

17° Arbeitswinkel.

Mit 17° haben die CORIO CONSPEED und CORIO Modelle den flachsten Arbeitswinkel auf dem Markt.

  • Der Arbeitswinkel wurde um circa 10% gesenkt
  • Reduzierung der Kolbenverluste, speziell Verluste aufgrund von „Kolbenspringern“
  • Besonders im Lagermais begünstigt der flache Winkel und die neue Haubenform verstopfungsfreies Arbeiten
Vorsatzgeräte

Topform.

Der vordere Teil der Hauben hat eine neue und einzigartige Form erhalten. Außerdem wurde die Oberflächenbeschaffenheit verbessert.

  • Noch schonendere Pflanzenführung durch die optimierte Form der Hauben
  • Die Seitenwangen der Hauben wurden so entwickelt, dass der Maisstängel erst später und an einer flexibleren Stelle geführt wird, um Kolbenverluste zu vermeiden
  • Verbesserte Leistung im Lagermais
Vorsatzgeräte

Horizontalhäcksler.

Jede Pflückeinheit ist mit einem in die Getriebeeinheit integrierten Horizontalhäcksler ausgestattet. Die Position der Häckslermesser ermöglicht eine exakte Zerkleinerung der Restpflanze während des kompletten Pflückprozesses.

Vorsatzgeräte

Exaktes Häckselbild.

Die exakte Zerkleinerung der Pflanzen begünstigt die Verrottung der Pflanzenreste und sorgt für ein homogenes Saatbett der Folgefrucht.

Vorsatzgeräte

Wartungsposition.

Ein neues Konzept zur Öffnung der Hauben ermöglicht einen einfachen und schnellen Zugang für Wartungs- oder Reinigungsarbeiten. Mit wenigen Handgriffen lässt sich die Haube werkzeuglos in die Wartungsposition bringen.

Vorsatzgeräte

Neuer Klappmechanismus.

Die Hauben lassen sich durch ein neu entworfenes Konzept einfach in eine kompakte Transportposition klappen. Neben der guten Handhabung bringt das neue Konzept auch eine bessere Übersicht beim Straßentransport mit sich, da der Vorsatz so um 80 cm verkürzt werden kann.

Funktionsprinzip konischer Walzen.

Die konischen Pflückwalzen zeichnen sich dadurch aus, dass die Geschwindigkeit, mit der die Maispflanze durch die Walzen gezogen wird, mit dem steigenden Durchmesser der Walzen zunimmt. So wird die Pflanze auch bei höheren Fahrgeschwindigkeiten erst sanft eingezogen und im weiteren Verlauf schneller durchgezogen. Kolbenverluste sowie unnötige Pflanzenreste in der Maschine durch Abreißen der Pflanze können so vermieden werden.

Vorsatzgeräte

Kolbenfanggummi.

Standardmäßig sind in allen Modellen kleine Kolbenfanggummis verbaut, um ein Herausfallen der Kolben zu verhindern. Optional ist ein großes Kolbenfanggummi verfügbar um auch bei hohen Beständen verlustfrei ernten zu können. Das An- und Abmontieren erfolgt über einen Schnellverschluss pro Haube.

Vorsatzgeräte

Integrierte Verschleißteile.

An der rechten und linken Seite der Hauben sind auswechselbare Verschleißteile integriert. Bei Abnutzung der entsprechenden Stelle kann statt der kompletten Haube das einzelne Teil getauscht werden.

Vorsatzgeräte

Sonnenblumenkit.

Das einfache Drehen der Einzugskette ermöglicht ein schnelles Umrüsten für die Sonnenblumenernte. Zusätzlich werden starre Messer an den Pflückplatten, seitliche Haubenerhöhungen und eine Erhöhung der Rückwand montiert.

Vorsatzgeräte

Pflückplattenverstellung.

Je nach Modell ist im Standard eine mechanische oder hydraulische Pflückplattenverstellung verbaut. Die hydraulische Variante, welche ein bequemes Verstellen vom Fahrersitz aus ermöglicht, kann auch optional ergänzt werden.