Wenn Sie „Akzeptieren“ setzen wir technisch nicht erforderliche Cookies (auch von Drittanbietern), um Ihnen ein nutzerfreundliches Online-Angebot anzubieten sowie unseren Service zu verbessern und noch besser Ihren Interessen anzupassen. Ihre Einwilligung dazu können Sie jederzeit hier widerrufen. Technisch erforderliche Cookies setzen wir auch dann, wenn Sie nicht „Akzeptieren“.

Um Ihr Userverhalten zu tracken setzt CLAAS auch „Google Analytics“ ein. Google verarbeitet Ihre Nutzungsdaten, um CLAAS anonyme Statistiken über das Userverhalten bereitzustellen. Google verwendet Ihre Daten auch zu beliebigen eigenen Zwecken (z. B. Profilbildung) und führt Ihre Daten mit Daten aus anderen Quellen zusammen. Google speichert Ihre Daten ggf. außerhalb der Europäischen Union, z. B. in den USA durch Google LLC. Sowohl Google als auch staatliche Behörden haben Zugriff auf die Daten. 

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Akzeptieren

Nachrüstung GPS Lenksysteme

Dort, wo man sie braucht. Direkt auf dem Feld.

Auch ein guter Fahrer kann nicht immer alles gleichzeitig im Blick haben.

Lenksysteme

Nachrüstung GPS Lenksysteme

Dort, wo man sie braucht. Direkt auf dem Feld.

Auch ein guter Fahrer kann nicht immer alles gleichzeitig im Blick haben.

Automatische Lenksysteme. GPS PILOT.

  • Greifen aktiv in die Lenkhydraulik des Fahrzeugs ein
  • Maschinengebunden durch festen Einbau der Lenkventiltechnik in die Maschine
  • Lenksystemterminal und Navigationsrechner können flexibel auf mehreren Maschinen genutzt werden
  • CLAAS Korrektursignalangebot für alle Genauigkeitsanforderungen verfügbar
  • Bieten höchsten Fahrkomfort und Genauigkeit


Lenksysteme

Für alle Einsätze die richtige Geschwindigkeit.

GPS PILOT.

Mit dem CLAAS GPS PILOT decken Sie einen Geschwindigkeitsbereich bei der Feldbearbeitung ab, der allen Ansprüchen genügt (25 km/h bis 400 m/h). Ideal für Fräsarbeiten mit großen Erdbewegungen oder Pflanzarbeiten, wird für ein exakt geradliniges Arbeitsbild mit dem GPS PILOT eine virtuelle Schnur gespannt. Bei Anwendungen mit modernen Drillmaschinen sind Arbeitsgeschwindigkeiten von bis zu 20 km/h die Regel. Der GPS PILOT führt das Gespann auch bei diesen Geschwindigkeiten mit der gewünschten Genauigkeit schnurgerade über das Feld.

Vollautomatische Maschinenwende. AUTO TURN.

Ohne dass der Fahrer lenken muss, dreht AUTO TURN die Maschine am Vorgewende in einem Zug und führt sie präzise in die nächste Spur. Diese Funktion ist im S10 und S7 Terminal ab Werk installiert und lässt sich per Lizenzcode freischalten. Auslösen lässt sich die AUTO TURN Funktion wahlweise an der Grenzlinie oder am bereits bearbeiteten Vorgewende (S7 Terminal). Im S10 Terminal kann zusätzlich ein Vorgewende mit gewünschter Breite definiert werden. Beim Erreichen dieser Vorgewendelinie löst AUTO TURN automatisch den Wendevorgang aus.

Vorteile AUTO TURN:

  • Vollautomatisches Wenden der Maschine im Vorgewende
  • Für alle Maschinentypen verfügbar (Traktoren, Häcksler und Mähdrescher)
  • Sehr hohe Entlastung des Fahrers
  • Automatisches Bearbeiten von Beeten (S10 Terminal)
  • Exaktes Einspuren nach dem Wendevorgang
  • Bodenschonung durch Wenden in einem Zug
  • Pflanzenschonung beim Einspuren in Reihenkulturen

Automatische Einspurhilfe. TURN IN.

Unter Berücksichtigung der Maschinenausrichtung, des Lenkeinschlags und der aktuellen Geschwindigkeit identifiziert TURN IN die bestmögliche erreichbare Parallelspur und lenkt die Maschine automatisch ein. Der Fahrer kann diese Wahl jederzeit durch Änderung der Parameter beeinflussen oder aktiv in die Lenkung eingreifen. Bis zu einem Winkel von 120° erkennt TURN IN die neue Fahrtrichtung nach dem Wendevorgang automatisch und zeigt die optimale Fahrspur an. TURN IN ist für alle CLAAS GPS PILOT Lenksysteme mit S10 oder S7 Terminal verfügbar.

Vorteile TURN IN:

  • Vorausschauende Fahrspurwahl unter Berücksichtigung von Geschwindigkeit, Lenkeinschlag etc.
  • Frühe Aktivierung des Lenksystems
  • Aktivierung bei einem Winkel von bis zu 120° Abweichung zur Fahrspur
  • Entspannteres Arbeiten im Vorgewende, mehr Zeit für das Anbaugerät / die Geräteeinstellungen
  • Anzeige des Einspurfahrweges
  • Beeinflussung des TURN IN Pfades durch den Fahrer