Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern z.B. Google Analytics.) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und unser Angebot besser Ihren Interessen anzupassen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, mit Akzeptieren werden alle Cookies (auch Marketing Cookies) gesetzt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Weizen-Junior-Cup 2018.

Sieg für Hannover-Ahlem!

Seit 20 Jahren unterstützt CLAAS den Weizen-Junior-Cup.

Weizen-Junior-Cup 2018.

Sieg für Hannover-Ahlem!

Seit 20 Jahren unterstützt CLAAS den Weizen-Junior-Cup.

Die Justus-von-Liebig-Schule Hannover lag beim Weizen-Junior-Cup 2018 vor den Kollegen aus Rotthalmünster.

Vertreter beider Schulen sowie die Verantwortlichen von agrarheute, Syngenta und CLAAS auf der Preisverleihung im Rahmen der Eurotier.

20 Jahre Nachwuchsförderung – der Weizen-Junior-Cup von agrarheute, Claas und Syngenta feiert 2018 Jubiläum. Die Justus-von-Liebig-Schule Hannover-Ahlem gewinnt ihn überraschend deutlich. Am Ertrag lag es weniger. 

Die Aufgabe hörte sich einfach an: Baut Weizen an, mit höchstem Ertrag und zu niedrigsten Kosten. Das kann ja jeder? Der Weizen-Junior-Cup ist aber mehr als das, denn hier kommen die weiteren Spielbedingungen: Du kennst den Standort kaum, wohnst vielleicht 500 Kilometer entfernt und sollst trotzdem immer auf dem Laufenden sein, was an Düngung und Pflanzenschutz ansteht. Klingt schon spannender, oder? Aber Achtung: Euer Team hat einen Gegner, der die gleiche Aufgabe noch besser erfüllen will.

Zwei Schulklassen aus Hannover und Rotthalmünster traten gegeneinander an und stellten sich dem direkten Wettkampf um die dicksten Ähren. 

Der Weizen-Junior-Cup bot beiden Schulen die einmalige Chance, auf fremdem Boden, unter ungewohnten Bedingungen und mit unterschiedlichen Sorten die Bestände zum optimalen Ertrag zu führen. Und das alles aus der Ferne, aber ohne das Risiko, mit dem eigenen Betrieb Schiffbruch zu erleiden.

Die Versuchsparzellen liegen bei dieser Ausgabe des Anbauwettbewerbs in Bernburg-Strenzfeld, Sachsen-Anhalt. Am südlichen Rand der Magdeburger Börde gelegen, versprechen die Böden solide Erträge, wenn denn der Regen passt. Denn der berüchtigte Regenschatten des Harzes lenkt so manchen Niederschlag an unseren Flächen vorbei - vor allem im Sommer 2018.

Die Ergebnisse stehen jetzt fest und auf der Eurotier 2018 findet die Siegerehrung mit beiden Schulklassen statt.

Alle Ergebnisse im Überblick.