Wenn Sie „Akzeptieren“ setzen wir technisch nicht erforderliche Cookies (auch von Drittanbietern), um Ihnen ein nutzerfreundliches Online-Angebot anzubieten sowie unseren Service zu verbessern und noch besser Ihren Interessen anzupassen. Ihre Einwilligung dazu können Sie jederzeit hier widerrufen. Technisch erforderliche Cookies setzen wir auch dann, wenn Sie nicht „Akzeptieren“.

Um Ihr Userverhalten zu tracken setzt CLAAS auch „Google Analytics“ ein. Google verarbeitet Ihre Nutzungsdaten, um CLAAS anonyme Statistiken über das Userverhalten bereitzustellen. Google verwendet Ihre Daten auch zu beliebigen eigenen Zwecken (z. B. Profilbildung) und führt Ihre Daten mit Daten aus anderen Quellen zusammen. Google speichert Ihre Daten ggf. außerhalb der Europäischen Union, z. B. in den USA durch Google LLC. Sowohl Google als auch staatliche Behörden haben Zugriff auf die Daten. 

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Akzeptieren

Die inneren Werte zählen.

JAGUAR 950

Lohnunternehmen Huber

Die inneren Werte zählen.

JAGUAR 950

Lohnunternehmen Huber

Das Lohnunternehmen Huber im oberbayerischen Berglern blickt auf viele Jahre Erfahrung im Bereich Häckseln zurück.

Den Anfang machte 1984 ein vierreihiger SF 690. Über die Jahre wurde der Fuhrpark dann immer größer und moderner. 


"Die Weiterentwicklungen sind deutlich zu spüren."

Anton Huber

Aktuell laufen ein JAGUAR 840, ein 850er, zwei JAGUAR 950 (494, 498) und ein JAGUAR 970 (Typ 497) in Berglern. Mit dem technischen Fortschritt der neuen Modelle ist Anton Huber, der 36-jährige Chef des Unternehmens, mehr als zufrieden: „Die Weiterentwicklungen sind deutlich zu spüren. Hier wurde nicht nur am Design gearbeitet, sondern die Maschine verbessert. Ich finde, beim Häcksler kommt es wie im zwischenmenschlichen Bereich v.a. auf die inneren Werte an.“ Die inneren Werte aufzuzählen, fällt dem Unternehmer nicht schwer: „ DYNAMIC POWER ist so ein Beispiel. Die an den Bedarf angepasste Leistung des Motors ist eine Neuerung, die dem Kunden wirklich Geld spart. Bei Grassilage, ab dem 2. Schnitt mit unterschiedlichen Schwadstärken, konnten wir bis zu 12 Prozent weniger Spritverbrauch feststellen. So passt der Kraftstoffverbrauch zur Leistung.“ Auch die Überarbeitung der PICK UP mit Pendelrahmen dient laut Huber dem Kunden. Hier spricht er von besserer Bodenanpassung, besserer Futteraufnahme und letztendlich mehr Futter und weniger Schmutz im Silo.

„Bei Maissilage punkten die Weiterentwicklungen insbesondere im neuen Häcksler vom Typ 498 durch eine Verbesserung der Häckselqualität, das heißt, sie ist sehr konstant und mit gutem Körneraufschluss“, so Anton Huber. Das neue ORBIS 600 SD in Verbindung mit der Bodenanpassung AUTO CONTOUR liefere ebenfalls sehr gute Arbeit ab: „Es passt sich hervorragend dem Boden an. Zudem ist sowohl extremer Tief- als auch Hochschnitt problemlos möglich. Wir können damit sämtliche Anforderungen unserer Landwirte erfüllen.“

Mit AUTO CONTOUR am neuen ORBIS erreicht der Unternehmer eine hervorragende Bodenanpassung.

Ein entscheidendes Erlebnis war für Huber und seine Kunden das Erntejahr 2018. Die sehr trockenen und unterschiedlich reifen Bestände erschwerten die Ernte enorm. „Wir haben teilweise Mais mit TS-Gehalten von 40 bis 42 Prozent ins Silo gebracht. Aber durch die hohe Aufbereitung gab es keinerlei Probleme mit Nachgärung oder Nacherwärmung. Trotz der widrigen Umstände konnten wir gute Ware abliefern. Jetzt verlangen Kunden für die kommende Ernte gezielt nach dem neuen Häcksler.“

Auch in der Kabine des JAGUAR hat der Lohnunternehmer Fortschritte festgestellt. Die Drehzahlabsenkung bei Straßenfahrt sorgt für weniger Dezibel in der Kabine. In Sachen Wartung spart er Kosten durch höhere Standzeiten von Messern und Verschleißteilen im PREMIUM LINE Paket. Die Verlängerung der Wartungsintervalle und der Anschluss zusätzlicher Schmierstellen an die Zentralschmierung sparen wertvolle Zeit.

Zusammenfassend erklärt der Oberbayer: „Bei dem neuen Häcksler hat CLAAS an vielen kleinen Rädern gedreht – das Ergebnis ist eine in vielen Bereichen weiter verbesserte Maschine. Optisch ist der 498 zwar auch ein Hingucker, aber am Ende zählen v.a. die inneren Werte.“

Technik im Detail:

In Abhängigkeit von den jeweiligen Erntebedingungen regelt die Motorleistungsregelung DYNAMIC POWERden Motor im Teillastbereich automatisch in zehn verschiedenen Leistungsstufen. Die Grafik zeigt dies am Beispiel eines JAGUAR 940. Auf diese Weise verbraucht der Motor immer nur so viel Kraftstoff, wie für die jeweiligen Einsatzbedingungen tatsächlich benötigt wird. Laut DLG Fokus-Test werden so Kraftstoffeinsparungen von über 10% möglich.

Der neuen PICK UP bescheinigt Anton Huber eine bessere Bodenanpassung und Futteraufnahme.

Unternehmen:

Lohnunternehmern Huber

Standort: 85459 Berglern

(Landkreis Erding)


Betriebsinformation:

12 Mitarbeiter (Saisonarbeitskräfte)

Dreschen, Häckseln,

Transport, Bodenbearbeitung,

Getreideaussaat, Maisaussaat,

Ackerbau

Milchviehhaltung


Modelle:

JAGUAR 840

JAGUAR 850

2x JAGUAR 950 (Typ 494 und 498)

JAGUAR 970 (Typ 497)

Dank der guten Erfahrungen mit dem JAGUAR in 2018 fragten die Kunden auch für die nächste Saison gezielt nach dem neuen Häcksler.