Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern z.B. Google Analytics.) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und unser Angebot besser ihren Interessen anzupassen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, mit Akzeptieren werden alle Cookies (auch Marketing Cookies) gesetzt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Pressemitteilung

MAX CUT Mähbalken gewinnt Stahl-Innovationspreis

Der MAX CUT Mähbalken, eine Entwicklung von CLAAS, erreichte beim Stahl-Innovationspreis 2018 den 2. Platz in der Kategorie Produkte aus Stahl. Der Mähbalken wird auf einer hochmodernen Montagelinie im CLAAS Werk in Bad Saulgau produziert und kommt in den DISCO Mähwerken zum Einsatz.

Einzigartige Innovation

„Mit dem MAX CUT Mähbalken hat das Unternehmen CLAAS eine einzigartige Innovation bei Mähbalken auf den Markt gebracht“, so die Jury in Ihrer Begründung zur Preisverleihung. Das Gesamtkonzept überzeugte. Die Balkenwanne des MAX CUT ist aus einem Stück geprägt und ermöglicht so eine optimale Formgestaltung mit maximaler Festigkeit. Durch die Prägung und die ideale Wellenform der Wanne ist ein innovatives Antriebskonzept möglich, das die Vorteile von Satelliten- und Inlineantrieb vereint. Dank der Wellenform der Wanne können die Mähscheibenmodule sehr weit nach vorne gesetzt werden. In Verbindung mit einzigartigen, speziell geformten Zwischenstücken wird so eine vergrößerte Schnittfläche sowie optimale Schnittqualität erreicht. Die neuen Zwischenstücke haben unterschiedliche, für die jeweilige Position optimierte Geometrien bei zusammen- bzw. weglaufenden Messerpaaren. Sie sind mit Schrauben befestigt und extra gehärtet.

Schrauben statt Schweißen

Mit dem Prinzip „Schrauben statt Schweißen“ bietet der neue MAX CUT Balken dank eines speziellen Schraubverfahrens eine besonders hohe Verwindungsfähigkeit. Die Balkenwanne wird mittels einer 3000-t-Hydraulikpresse aus einem Stück gezogen und nach dem Einbau der Antriebstechnik mit dem Deckel verschraubt. Dabei wird durch Formschluss der Spezialschrauben die Festigkeit von Schweißnähten erreicht ohne das Material durch Schweißspannungen zu schwächen. Das Festigkeitspotenzial des speziell entwickelten, mikrolegierten hochfesten Feinkornstahls bleibt erhalten und kann voll ausgeschöpft werden. Der Mähbalken ist dauergeschmiert und wartungsfrei.

Gleitkufen mit Spoiler-Effekt

Extrabreite Gleitkufen mit Spoiler-Effekt leiten Schmutz und Fremdmaterial nach hinten und sorgen für sauberes Erntegut. Sie erhöhen außerdem die Tragfähigkeit, schonen den Boden und beugen Verschleiß vor. Optional stehen Verschleiß-, Hochschnitt- und Doppelhochschnittkufen zur Verfügung, beispielsweise für das Mähen von Biomasse.

Eingebaute Sparzapfwelle

Der Antriebsstrang des MAX CUT ist so ausgelegt, dass er bereits ab 850 U/ min gefahren werden kann. Das reduziert den Kraftstoffbedarf um bis zu 20 %. Im Falle einer Kollision wird der Antriebsstrang durch das bewährte Sicherheitsmodul SAFETY LINK geschützt, indem es an einer Sollbruchstelle abschert. Die Mähscheibe wird dabei durch eine Schraube im Modul gehalten und kann nicht wegfliegen. Das Modul kann einfach und schnell ausgewechselt werden und das Mähwerk ist so in kürzester Zeit wieder einsatzbereit. Ebenfalls unkompliziert ist der Wechsel der Klingen mit dem bekannten Messerschnellwechselsystem.

Der Stahl-Innovationspreis

Seit 1989 zeichnet die Stahlindustrie in Deutschland alle drei Jahre herausragende Innovationen mit dem Stahl-Innovationspreis aus. Der Wettbewerb stellt die Innovationskraft der Stahlanwender heraus, bietet neuen Ideen rund um den Werkstoff eine Bühne und ist einer der führenden Innovationspreise in Deutschland.

Um der großen Anwendungsvielfalt von Stahl gerecht zu werden, wird der Stahl-Innovationspreis in vier Kategorien ausgeschrieben: „Produkte aus Stahl”, „Stahl im Bauwesen”, „Stahl-Design” und „Stahl in Forschung und Entwicklung”. In allen Kategorien werden jeweils drei Preise vergeben.